Berufswahl

(rm/wn)

 

Mit Kooperation die Berufswahl fördern

Bereits seit vier Jahren arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Freiherr- vom-Stein Realschule in Rahden ab Klasse 8 mit dem Berufswahlpass.

Dieser umfangreiche Ordner regt die Schülerinnen und Schüler an, sich mit ihren Stärken und Interessen auseinanderzusetzen und unterstützt sie dabei, den Prozess der beruflichen Orientierung selbstständig und eigenverantwortlich zu gestalten und zu dokumentieren. Gleichzeitig dient er als Aufbewahrungsmittel für Dokumente, Zeugnisse, Praktikumsbescheinigungen und Zertifikate, die die Schülerinnen und Schüler im Laufe der drei Jahre erwerben.

Da die Sparkasse als langjähriger Partner der Freiherr-vom-Stein Realschule oft bei Berufswahlaktionen mitwirkt, ist die Berufswahlkoordinatorin Claudia Römer auch diesmal an die Sparkasse und Frau Anja Hahn herangetreten und hat um Unterstützung gebeten. Mit Erfolg. Gut 50% der Kosten trägt die Sparkasse, die andere Hälfte übernehmen die Schülerinnen und Schüler mit einem Eigenanteil.

An einem Projekttag zu Beginn des zweiten Halbjahres wird der Berufswahlpass in Klasse 8 eingeführt. Hier füllen die Jugendlichen erste Seiten aus und informieren sich, wie sie der Pass in ihrem Berufswahlprozess unterstützen kann.

Ziel soll es sein, mit einer Kombination aus Stärkenanalyse, einem durchgängigen Instrument der Dokumentation, hier der Berufswahlpass, und mehreren Berufsfelderkundungen, in Form von Praktika, dem Erlass des Ministeriums für Arbeit und Soziales des Landes NRW „Kein Abschluss ohne Anschluss" Rechnung zu tragen.

Auf dem Foto: Frau Anja Hahn von der Sparkasse Rahden übergibt der Klasse 8b stellvertretend für alle achten Klassen den Berufswahlpass.